Author's posts

CSC I: Verschenkter Sieg oder unergiebige Rübenernte in Leipzig

von Marco Tänzer Am vergangenen Sonntag, den 29.09.2019, führte uns unser erstes Auswärtsspiel der Saison nach Leipzig. Der Gegner war uns bis dahin unbekannt und die Hoffnung auf einen Auswärtssieg gegen den Aufsteiger aus der 2.Landesklasse war begründet. Diese Hoffnung erhielt durch die Absagen dreier Stammspieler (Kay, Jens und Philipp) allerdings schon früh ihren ersten …

Continue reading

3. Mannschaft: großer Kampf wird belohnt

Liebe Schachfreunde, man könnte natürlich auch sagen, die Dritte hat sich zum Unentschieden geduselt. Das würde wohl auch stimmen, klingt aber weniger schön als Überschrift. Nominell gegenüber letzter Runde leicht verstärkt, hatten wir aber auch dieses Mal an keinem Brett die höhere Wertzahl. An den hinteren Brettern purzelten schnell die Remisen, ebenso wie Herberts Figuren. …

Continue reading

Internetseite wieder auf dem Laufenden – einige Worte in eigener Sache

Liebe Freunde des CSC-Schachs, wie der treue Besucher unserer Seite gemerkt haben wird, war unsere Webpräsenz in ein Sommerloch gefallen. Das lag nicht etwa an fehlenden Events, sondern personellen Gründen. Die eine Hälfte der vereinsseitigen Website-Betreuung ist Ende letzter Saison leider weggebrochen, die andere Hälfte war durch den eigenen Umzug sowie beruflich (wie viele von …

Continue reading

Saisonauftakt: die Sache mit der gelungenen Generalprobe …

von Mathias, ergänzt von Erik Hallo liebe CSC-Familie, die heftige Kollision der Termine trübte den sonst stets vorhandenen Hoffnungen den Glanz. Viele noch im Urlaub und die Krone ist sicherlich die 2. Frauenbundesliga, die ebenfalls an diesem Wochenende begann und uns die besten Spielerinnen raubte. Da konnte der Spätsommer heute noch einmal alles geben, genau …

Continue reading

39. Pokalturnier mit außerordentlicher Beteiligung

Die 39. Austragung des jährlichen Sommerblitzevents erreichte mit 14 Mannschaften derart hohe Resonanz, dass sogar der Austragungsmodus angepasst werden musste und es zu einer Vorrunde, gefolgt von A- + B-Finale kam. Ob darüber hinaus der Getränkevorrat reichte, ist nicht überliefert. Für den nicht mit voller Schlagkraft antretenden Gastgeber gab es nichts zu holen, sogar die …

Continue reading

SMM u12w – starkes Schach und noch mehr Spaß

von Anne und Norman Am längsten Wochenende des Jahres (Sommersonnenwende) fand in Schneeberg im Kiez Filzteich die sächsische Mannschaftsmeisterschaft u12w (4er Teams) statt. Wir wollten mit Paula, Laura, Bea und den Gastspielerinnen Saskia und Sarah Fischer vom Siebenlehner SV ein bisschen vorne mitmischen. Aber los ging‘s mit einem Handicap. Bea erkrankte und konnte nicht mitkommen. …

Continue reading

VEM 2019 auch weiterhin ohne große Überraschung

Die ganz großen Überraschungen blieben auch in Runde 2 der Vereinsmeisterschaft aus. Kay und Alexander konnten ihre Partien gewinnen, während Volkmar im Familienduell die Punkte teilte. Das Duell der Topgesetzten steht somit schon in Runde 3 an und könnte frühzeitig eine Art Vorentscheidung herbeiführen. Im ausgeglichenen Hinterfeld stach in Sachen Spannung die Partie von Frank …

Continue reading

SEM 2019: schachliche Wundertüten und eine Super-Paula

von Anne und Norman Seit 23 Jahren findet jedes Jahr in der Osterferienwoche die SEM im KIEZ Sebnitz statt. In diesem Jahr war unser Verein mit 6 Teilnehmern vertreten. Becky Brewig startete in der u16w mit ergebnistechnisch gesehen geringem Erfolg. Dabei war in einigen Partien auf jeden Fall mehr drin – besonders gegen die spätere …

Continue reading

Kurzbericht Nachwuchs-SEM

Vier Mädchen und zwei Jungen vertraten uns dieses Jahr in Sebnitz. Als Vorgriff auf die detaillierteren Ausführungen der vor Ort Anwesenden möchte ich hier schon einen kurzen Überblick geben. Alle Ergebnisse gibt es auf der Website des JSBS. Der ganz große Wurf gelang leider nicht. Paula legte astrein los und lehrte die größeren Mädchen in …

Continue reading

Vereinsblitz: Runde 5 mit 3 neuen Gesichtern

Erneut fanden 13 Spieler am Freitagabend den Weg ins Spiellokal, um sich zum Wochenausklang die Figuren um die Ohren zu hauen. Wir freuten uns besonders über zwei Mal Richter, wobei des Sohnes materialverachtende Nebenvarianten besser einschlugen. Ebenfalls konnten wir einen starken westafrikanischen Schachfreund begrüßen, der jüngst sein Studium an der hiesigen Universität aufgenommen hat. Er …

Continue reading