Author's posts

Saison 2017/18 – eine kurze Zusammenfassung

Wieder ist eine Saison vorüber – Zeit, kurz zurück zu blicken. Mit insgesamt vier Mannschaften bereicherten wir (hoffentlich) den Spielbetrieb Sachsens und Südostdeutschlands. Unsere Frauen Die Oststaffel der 2. Frauenbundesliga ist fast eine Sachsenliga. Wie es das Schicksal einer Fahrstuhlmannschaft ist, galt es auch in dieser Saison gegen den Abstieg zu kämpfen. Dabei ging es …

Continue reading

VEM 2018 – 2. Runde: Brand-Segen vs. Brand-Fluch

Auch die zweite Runde der Vereinsmeisterschaft 2018 ist vorüber und es gab durchaus Überraschungen. Kay und Volkmar konnten sich mit Favoritensiegen an der Spitze behaupten. Ganz vorne steht aber Frank Meyer, denn nach Danny musste sich auch Kathrin geschlagen geben. Dass er ganz vorne steht, hat er auch Erik zu verdanken. Der spielte nämlich ebenfalls …

Continue reading

SEM 2018 – die Mädchenpower ist zurück

Ok, die Überschrift ist etwas reißerisch gewählt. Dennoch haben unsere Mädchen dieses Jahr erfolgreich das Erbe mehrerer Generationen starker Spielerinnen antreten können und bestätigten die Tradition starken Mädchenschachs in unserem Verein. Nach Ostern ging es wieder nach Sebnitz zur Sachseneinzelmeisterschaft. Leider blieb Moritz dieses Jahr auf Bezirksebene hängen, sodass nur vier junge Damen vor Ort …

Continue reading

VEM 2018 – 1. Runde: Schach verlernt man nicht

Parallel zur gestrigen Vollversammlung fand die letzte Partie der ersten Runde unserer diesjährigen Vereinsmeisterschaft statt. Im Wesentlichen konnten sich die Favoriten durchsetzen, wobei der ein oder andere dafür durchaus hart kämpfen musste. Ein Beispiel: Erik versuchte mit einer kuriosen Vorbereitung aus einer Geschwätzblitzsendung von GM Jan Gustafsson Kathrins Flügeleröffnung zu bekämpfen. Einen Zug lang ließ …

Continue reading

SMM u10: Endrunde verpasst

Am 03.03. reisten wir in Bestbesetzung nach Wilkau-Haßlau zur Vorrunde der SMM u10. Der Gastgeber war klarer Favorit der Gruppe, aber den beiden anderen Gäste waren wir nominell durchaus ebenbürtig. Nach den starken Leistungen bei der BEM war das Erreichen des notwendigen 2. Platzes für das Weiterkommen kein Ding der Unmöglichkeit. Nach der einkalkulierten (aber …

Continue reading

BEM 2018: Überzeugendes Abschneiden und eine Doppelteilnehmerin

Am liebsten hätte ich den Titel „kleines Team, große Wirkung“ wieder verwendet. Denn so stellt sich erfreulicherweise auch dieses Jahr das Ergebnis der Bezirkseinzelmeisterschaften dar. Während die Altersklassen u10 und älter vier Tage im Geyerschen Wald weilen, finden die u8-Wettkämpfe am Sonntag zum Ende der Winterferien statt. Durch diese Konstellation durfte Paula in diesem Jahr …

Continue reading

BMM u10: Spagat zwischen Einsatz aller und Qualifikation geglückt

Bereits etwas länger her, nämlich am Wochenende 13./14.01. fand die diesjährige BMM u10 statt. Am Samstag waren diesmal (aus Terminmangel) vier Runden zu spielen. Es taten sich aber viele Stimmen hervor, dass das der Qualität nicht dienlich ist und nicht als planmäßiges Konzept für die Zukunft taugt. Wir standen vor dem Dilemma, dass wir dieses …

Continue reading

3. Mannschaft: „Standardergebnis“ zum Saisonausklang

Liebe Schachfreunde, auch in diesem Jahr endet die Saison der 3. Mannschaft bereits nach 7 Runden, diesmal jedoch schon mitten im Winter. Ich gelobe für nächste Saison Besserung, habe ich das Verfassen von Beiträgen doch etwas schleifen lassen. Nicht zuletzt dadurch bedingt, dass es als (im Wesentlichen) 3-Mann-Show bei 4 Mannschaften im Ligabetrieb nicht allzu …

Continue reading

1. Mannschaft: Marcos machen den Unterschied

Hallo liebe CSC-Familie,   es beweist sich wieder einmal mehr, die Marcos machen den Unterschied! Dabei war es heute fast ein wenig wie früher, wie ganz früher, denn Mathias sammelte Peter ein und wir fuhren (1972 liefen wir noch) gemeinsam ins Spiellokal, was für ein Tag! Peter nutzte dann auch einen Endspielfehler seines sich unbedingt auf …

Continue reading

3. Mannschaft: Eppendorf von der Schippe gesprungen

Nachdem uns in der vergangenen Saison das 3,5 : 4,5 an den Sohlen klebte, haben wir in diesem Jahr scheinbar das 4:4 gebucht. Zunächst ein kurzer Rückblick auf den bisherigen Saisonverlauf. In der ersten Runde fanden nur 5 Schachfreunde den Weg nach Hainichen, was gegen derer 7 eine 2:5-Pleite zur Folge hatte. Seitdem fahren wir …

Continue reading