Category: 3. Mannschaft

CSC III: Historischer Moment verhilft zum Aufstieg

Kann sich noch jemand daran erinnern, wann die dritte Mannschaft zuletzt in Stammaufstellung gespielt hat? Vermutlich übersteigt diese Frage den Erfahrungshorizont vieler – meinen auf jeden Fall. Aber das Entscheidungsspiel um Staffelsieg und Aufstieg erfordert besondere Maßnahmen. Und so trafen am heutigen Tag zwei Mannschaften in Bestbesetzung aufeinander – unter gestrenger Beobachtung des „Top of …

Continue reading

3. Mannschaft: Entscheidungsspiel voraus

Nach dem fast schon Zittersieg gegen sechs Hainichener konnten wir diesmal einen verlustpunktfreien Pflichtsieg in Burgstädt erkämpfen. Die Probleme der digitalen Uhren warfen ihre Schatten voraus. Offenbar wurde eine defekte Uhr versehentlich dennoch aufgestellt, sodass diese prompt einen piepsenden Neustart erzeugte. Zum Glück geschah die Fehleroffenbarung bereits im dritten Zug, sodass eine Ersatzuhr ohne Probleme …

Continue reading

3. Mannschaft: kurz und (für uns) schmerzlos

Liebe Schachfreunde, erste beruflich verhinderte Stimmen haben schon Angst um ihren Stammplatz, weil es in nahezu jeder Besetzung bei der Dritten im Moment einfach läuft. Mit einem weiteren deutlichen Sieg zieren wir vorerst die Tabellenspitze. Hauptkonkurrent Döbeln hatte spielfrei und kann zurückschlagen, wenn wir unseren wohlverdienten freien 3. Advent genießen. Unsere Neukirchener Schachfreunde schenkten uns …

Continue reading

Dritte (und Erste) im Aufwärtstrend, der Rest „so lala“

Nach dem Unterzahlsieg in der 1. Runde stellte das Schicksal die Dritte auf die Probe, denn unser Angstgegner Eppendorf war zu Gast. Die Bilanz, soweit das Portal zurückblicken lässt: zweimal Unentschieden, zweimal „Knapp daneben ist auch vorbei.“ Doch auch Eppendorf scheint von der Landflucht der Schachspieler nicht verschont zu bleiben oder haben sie nur Mitleid …

Continue reading

Holpriger Start in die Punktspielsaison

Die 1. Runde ist nun knapp einen Monat her – hoffentlich genügend Zeit für manch Gebeutelten, den Schock des suboptimalen Saisonstarts zu überwinden. Denn es lief alles andere als rund und da war es noch das geringste Übel, dass wir zwei Bullen am 1. Brett gegen Herrn „unbesetzt“ ins Leere laufen ließen. Die 1. Mannschaft …

Continue reading

Saison 2017/18 – eine kurze Zusammenfassung

Wieder ist eine Saison vorüber – Zeit, kurz zurück zu blicken. Mit insgesamt vier Mannschaften bereicherten wir (hoffentlich) den Spielbetrieb Sachsens und Südostdeutschlands. Unsere Frauen Die Oststaffel der 2. Frauenbundesliga ist fast eine Sachsenliga. Wie es das Schicksal einer Fahrstuhlmannschaft ist, galt es auch in dieser Saison gegen den Abstieg zu kämpfen. Dabei ging es …

Continue reading

3. Mannschaft: „Standardergebnis“ zum Saisonausklang

Liebe Schachfreunde, auch in diesem Jahr endet die Saison der 3. Mannschaft bereits nach 7 Runden, diesmal jedoch schon mitten im Winter. Ich gelobe für nächste Saison Besserung, habe ich das Verfassen von Beiträgen doch etwas schleifen lassen. Nicht zuletzt dadurch bedingt, dass es als (im Wesentlichen) 3-Mann-Show bei 4 Mannschaften im Ligabetrieb nicht allzu …

Continue reading

3. Mannschaft: Eppendorf von der Schippe gesprungen

Nachdem uns in der vergangenen Saison das 3,5 : 4,5 an den Sohlen klebte, haben wir in diesem Jahr scheinbar das 4:4 gebucht. Zunächst ein kurzer Rückblick auf den bisherigen Saisonverlauf. In der ersten Runde fanden nur 5 Schachfreunde den Weg nach Hainichen, was gegen derer 7 eine 2:5-Pleite zur Folge hatte. Seitdem fahren wir …

Continue reading

3. Mannschaft: Abschluss passend zur Saison

von Erik Steinhau Für die 3. Mannschaft ist mit der 7. Runde die Saison schon wieder vorbei. In freundschaftlich gelöster Atmosphäre traten wir bei den Sportfreunden in Neukirchen an. Recht friedlich begann dann auch der Vormittag. Heinz kann sich rühmen, sein Remis schneller als Eddy eingebracht zu haben. Friedrich zog mit selbigem Ergebnis nach. Uli …

Continue reading

3. Mannschaft: Zurück im Mittelfeld

von Erik Steinhau Erstmals seit längerer Zeit müssen wir uns (saisonübergreifend) die oberen Tabellenplätze aus größerer Entfernung ansehen. Waren unsere Begegnungen bisher meist eine knappe Angelegenheit, gab es heute gegen die Gäste aus Siebenlehn einen deutlicheren Denkzettel. Dabei agierte, fast spiegelbildlich zur vergangenen Runde, heute das Unterhaus eher unglücklich. Schon nach 90 Minuten gab es die ersten …

Continue reading