Nov 24

20.11.2016 – 2. Runde

von Mathias Becker

… wem fallen solche Planungen ein, nach 2 Monaten(!) Pause werden doch Figuren staubig.

So zog die vor kurzem noch Beste Mannschaft der Stadt aus, diesen Platz auf der Sonnenterasse zurückzuholen, denn Günter Sobeck hatte versprochen die Eiche umzumachen. Günter hielt Wort und wir spielten wie vor 2 Jahren nur 4:4 in Engelsdorf, am Ende vielleicht sogar verdient. Obwohl Anne dieses Endspiel nie verlieren sollte, auf der anderen Seite war es Marco`s Finden einziger Züge zu verdanken, den Remishafen anlaufen zu dürfen. Große Kämpfe auch bei Holger und Kai und ein möglicher halber Punkt hätte uns eben wieder vor die USG getragen. Trotzdem ein starker Auftritt unserer Farben und ein Angriffssieg mit Opfer auf f7 von Mathias ist auch nicht jeden Tag zu erleben:

Brett SV Lok Engelsdorf   CSC Aufbau ’95 4 : 4
1 Prüfer, Friedbert Möller, David 1/2 : 1/2
2 Heinsohn, Günther Czäczine, Anne 1 : 0
3 Nerlich, Vincent Kempe, Kay 1/2 : 1/2
4 Peschel, Jens Tänzer, Marco 1/2 : 1/2
5 Teichgräber, Michael Opp, Holger 1/2 : 1/2
6 Böhlig, Heinz Sussbauer, Marco 1/2 : 1/2
7 Stellmacher, Nico Becker, Mathias 0 : 1
8 Lutz, Harald Brand, Volkmar 1/2 : 1/2

 

1 SG Leipzig III 5 : 1 15,0
2 SV Dresden-Leuben 4 : 2 13,5
2 Spielver. Ebersbach 4 : 2 13,5
4 SV Lok Engelsdorf 3 : 3 11,5
4 SG Leipzig IV 3 : 3 11,5
*6 USG Chemnitz 3 : 3 11,5
7 CSC Aufbau ’95 3 : 3 11,0
*8 Eiche Reichenbrand 2 : 4 11,5
8 SV Bannewitz 2 : 4 11,5
10 Wilkau-Haßlau 1 : 5 9,5

 

Auch die beiden anderen Mannschaften spielten stark:

CSC Aufbau ’95 II TSV IFA Chemnitz III 6 : 2 = Tabellenerster!
CSC Aufbau ’95 III Burgstädter TSV II 5 : 3 = Tabellenzweiter

 

Jetzt liegt diese terminlich schlimme 4. Runde am 11.12.2016 vor uns, 3 Advent und in der Ersten wird die Decke kurz.

CSC Aufbau ’95 Spielver. Ebersbach
TV Freiberg 1844 II CSC Aufbau ’95 II
SV Eppendorf CSC Aufbau ’95 III

Nov 01

28.10.2016 – 22. Vergleichskampf CSC vs. GSC

von Mathias Becker

Es war ein Heimspiel, ein nach den heruntergefallenen Kalenderblättern etwas verspätetes, was durch hereinbrechende Dunkelheit unser lecker Grillen verhinderte und es war ein sehr schönes!

Wir konnten wie in den letzten 3 Jahren jeweils 10 Bretter füllen, der Hammer und so tummelten sich an einem Freitag mehr als 20 Schächer in unserem Spiellokal. Einziger Wermutstropfen ist die Abstinenz unserer richtig(!) guten Spieler, wobei Kay leider ganz kurzfristig von einer Grippe angefallen wurde.

Also vielen Dank an unsere Spieler, denn auch ohne unser Oberhaus konnten wir gegen die Glauchauer Freunde bestehen und der Sieg hätte wohl verdient an unsere Fahne geheftet werden müssen. Wir schütteten ohne Frage grandiose Kämpfe in diesen 45 Minuten pro Spieler auf die Bretter!

Marco Sussbauer spielte eine klasse Partie gegen das 1. Brett der GSC-ler, um nur ein Beispiel zu nennen, hatte Vorteil im Endspiel und da es die letzte der laufenden Partien war, knetete Sven Weigand das Läuferendspiel über die Zeit.

  CSC 5 : 5 Glauchau
1 Sussbauer, Marco 0 : 1 Weigand, Seven
2 Becker, Matthias 0,5 : 0,5 Becher, Jens
3 Brand, Volkmar 0 : 1 Nagorny, Peter
4 Hahlbeck, Sven 1 : 0 Benicke, Bastian
5 Puschmann, Jörg 1 : 0 Pumpa, Jörg
6 Brand, Danny 1 : 0 Nötzel, Dietmar
7 Stein, Andreas 0 : 1 Scholz, Gunar
8 Buschmann, Frank 1 : 0 Burkhardt, Axel
9 Hartewig, Heinz 0,5 : 0,5 Wollmann, Bernd
10 Schwenke, Matthias 0 : 1 Poluch, Peter

Aktueller Gesamtstand:  23 : 21 (101,5 : 97,5 Brettpunkte) für uns!

Dirk hatte wie stets die kulinarische Organisation (vielen Dank!!) fundamental im Griff und auch die Anzahl der leer gewordenen Flaschen, lässt doch auf einen sehr angenehmen Abend schließen.

Auch das sich anschließende Blitzturnier wurde kein Debakel wie in den vergangenen Jahren, wir hätten in der letzten Runde sogar noch knapp den Sieg erzielen können und die Glauchauer siegten denkbar knapp mit 41 : 40. Dazu trugen alle bei wie die Bilanz deutlich zeigt: Marco 6,5 Punkte, Volkmar 5,5 Punkte, Sven 5 Punkte, Jörg 5 Punkte, Danny 5,5 Punkte, Andreas 2,5 Punkte, Frank 4 Punkte, Matthias 3,5 Punkte und Heinz 2,5 Punkte, aus jeweils 9 Duellen.

Okt 27

Relaunch der Website wird vorbereitet

An dieser Stelle finden Sie demnächst vielfältige Informationen rund um den Chemnitzer Schachclub Aufbau 95.

Haben Sie also noch ein bisschen Geduld, bald sind wir mit unseren Königen, Springern und Bauern online.